Partnergemeinde St. Kizito, Ghana

Thomas Ricke von Villageboom in Münster zu Besuch in unserer Parntergemeinde St. Kizito

Am Dienstagabend besuchte Thomas Ricke die Partnergemeinde St. Kizito in Ghana. Er ist Inhaber der Firma Villageboom in Münster, die die Solarlampen produziert. Zusammen mit Joe Osei, der vor Ort die Lampen vertreibt und Ansprechpartner für die Partnergemeinde ist, informierte er die Christian Mothers über das Projekt. Am Mittwochmorgen fand ein Workshop statt, in dem die Frauen lernen konnten, wie die Lampen selbst zu reparieren sind.

Durch die Spenden vieler Wettringer konnten bereits gut 100 Lampen nach Ghana geschickt werden. Weitere 100 werden in Kürze eintreffen. Die Christian Mothers verteilen die Lampen innerhalb der Gemeinde an die Familien. Jede Familie hat einige Monate Zeit, ihre Lampe abzubezahlen und erhält anschließend eine eigene. Die geliehene Lampe wird von den Christian Mothers in eine nächste Familie gegeben. Vom Geld, dass die Familien für die Lampen bezahlen, können neue Lampen angeschafft werden. Ein kleiner Gewinn, der übrig bleibt, wird von den Christian Mothers für soziale Projekte verwendet. Ziel ist es vor allem die Außengemeinden, die nicht an das Stromnetz angeschlossen sind, mit Licht zu versorgen. Dafür werden noch einige hundert Lampen benötigt.

 

30 Jahre Partnerschaft St. Petronilla, Wettringen - St. Kizito, Kpandai/Ghana

„30 Jahre Miteinander – 30 Jahre Füreinander“, unter diesem Motto feiert die Pfarrgemeinde St. Petronilla das Partnerschaftsjubiläum mit der Pfarrgemeinde St. Kizito in Ghana. Anlässlich des Jubliäums wird eine Delegation aus Ghana erwartet. Der derzeitige Pfarrer, Fr. Alphonsus Dakora, sowie drei weitere Pfarrgemeindemitglieder, Francis Attah, Leiter der Grundschule und Sekretär des Partschaftskomitees in St. Kizito, Esther Nsiadong Jonka , Vorsitzende der „Christian Mothers“ und Lehrerin an der Grundschule, und Bediaku Kpebu , Lehrer der Senior High School und Vorsitzender der Jugend von St. Kizito. Sie werden sich vom 03.-13. Oktober in Wettringen aufhalten und hoffentlich viele positive Eindrücke mit nach Ghana nehmen. Verschiedene Aktivitäten sind geplant, wie der Besuch von Kindergarten, Grundschule, Marienheim und Elisabethstift, um einen Eindruck von unserer Gemeinde zu bekommen, wie Menschen hier leben und arbeiten. Aber auch Städte wie Münster und Köln werden besucht und gemeinsame Aktivitäten veranstaltet, wie z. B. eine Planwagenfahrt durch Wettringen oder ein gemeinsamer Kegelabend.

Weiterlesen: 30 Jahre Partnerschaft St. Petronilla, Wettringen - St. Kizito, Kpandai/Ghana