Aktuelles

landwirtschaftliche Pachtflächen

An die Interessenten für die landwirtschaftlichen Pachtflächen:

Herzlichen Dank für Ihr Interesse an den landwirtschaftlichen Pachtflächen der Kath. Kirchengemeinde St. Petronilla. 

Die Kath. Kirchengemeinde St. Petronilla verpachtet in diesem Jahr die landwirtschaftlichen Nutzflächen neu zum 01.10.2022. Die Laufzeit der Pachtverträge beträgt 9 Jahre und geht bis zum 30.09.2031.

Weiterlesen: landwirtschaftliche Pachtflächen

Sternsinger 2022

Bis zum Wochenende werden Segensbriefe an alle Wettringer Haushalte von den Sternsingern verteilt. Gerne hätten wir dies wieder mit persönlichen Besuchen getan. Da dies nicht möglich ist, bitten die Organisatoren diese Aktion von Kindern für Kinder in der ganzen Welt mit Ihrer Spende zu unterstützen. Sie können wie im letzten Jahr Ihre Spende online über den QR-Code oder über die Homepage www.st-petronilla-wettringen.de abgeben. Die Spendentütchen können in den Kirchen St. Petronilla und St. Michael eingeworfen werden. Zudem liegen gesegnete Aufkleber und gesegnete Kreide in den Kirchen aus, sodass jeder die Möglichkeit hat, sich den Segensspruch 20*C+M+B+22 (Christus mansionem benedicat = Christus segne dieses Haus) an sein Haus zu schreiben.

Onlinespende St. Petronilla Wettringen

2G-Regel in der Pfarrbücherei

Seit Mittwoch, 24.11.2021 gilt die neue Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen. Daraus ergeben sich auch neue Regeln für die Bücherei St. Petronilla. Wie die Büchereileitung mitteilte, gilt ab sofort die 2G-Regel. Das heißt, nur genesene oder geimpfte Personen haben Zugang zur Bücherei und müssen einen entsprechenden Nachweis vorlegen.

Neues aus der Heimat von Pfarrer Ravi Bau einer Mensa

Im März berichtete Pfarrer Ravi über die Einweihung der Bibliothek in der Schule, an der seine Schwester Jyothi Schulleiterin ist. Dieses Projekt konnte mit Spenden aus Wettringen umgesetzt werden, wofür Pfarrer Ravi allen Unterstützern ein großes Dankeschön ausspricht.

Die Bücherei ist bereits ein voller Erfolg und große Hilfe für die Kinder. So durften sie auch in den sechswöchigen Sommerferien, die von Ende April bis Mitte Juni waren, die Bücher mit nach Hause nehmen.

Dank der Spendengelder haben alle Eltern der Schülerinnen und Schüler an dieser Schule im Bundesstaat Telangana eine Coronaschutzimpfung erhalten. Die Eltern der 31 Patenkinder sind ebenfalls geimpft worden, Kinder und Jugendliche haben allerdings noch nicht die Möglichkeit sich impfen zu lassen.

Weiterlesen: Neues aus der Heimat von Pfarrer Ravi Bau einer Mensa