Statement vom 18./19.05.2019 von Pfarrer Schmedes zum Thema der Anhebung des Firmalters

Liebe Schwestern und Brüder,

bevor wir Gott um seinen Segen bitten, noch ein kleiner Hinweis.

Ich bin in den letzten Tagen häufiger auf die Entscheidung unseres Pfarreirates angesprochen worden, das Firmalter zu erhöhen.

Diese Entscheidung hat offensichtlich zu Diskussionen geführt. Ich würde ergänzen: Gott sei Dank hat sie das. Denn alles andere würde zeigen, dass es den meisten egal ist. Ich bin sehr froh darüber, dass das hier nicht so ist.

In den Gesprächen sind mir aber auch Missverständnisse und falsche Sichtweisen begegnet.

Und deshalb möchte ich gerne an dieser Stelle festhalten:

  • Diese Entscheidung zur Erhöhung des Firmalters stammt nicht von mir. Und sie ist auch nicht aus dem Moment heraus gefasst worden. Das dieser Eindruck entstehen konnte, tut mir leid. Ich möchte diejenigen, die mit Erschrecken auf diese Meldung reagiert haben, um Entschuldigung bitten. Das war keine Absicht. In der Sitzung war es vielmehr so: Es wurde lange und ausführlich über das Firmalter gesprochen. Mit ganz unterschiedlichen Akzenten und sehr verschiedenen Sichtweisen wurde nicht bloß die Situation der Jugendlichen, sondern der Familien unserer Firmlinge insgesamt betrachtet.
  • In diese Entscheidung, das Firmalter raufzusetzen, sind natürlich die Beobachtungen und Erfahrungen eingeflossen, die während der letzten Firmkatechese unter den besonderen Umständen des letzten Jahres gemacht worden sind. Aber es sind eben auch nicht die einzigen Beobachtungen und Erfahrungen gewesen. Mir persönlich ist es in der Sitzung des Pfarreirates so vorgekommen (und ich bin ja der Neue - ich weiß ja noch nichts), dass die letzte Firmkatechese im Grunde wie ein Katalysator gewirkt hat. Im Bereich des Firmalters ist eh etwas in Bewegung und die schwierige Situation des letzten Jahres hat das Ganze nur beschleunigt. Das sehr deutliche  Abstimmungsergebnis zeigt meiner Meinung nach den klaren Willen, jetzt etwas Neues zu probieren.
  • Mit dieser Entscheidung bleibt jetzt Zeit, um eine neue Firmkatechese zu gestalten. Ich bin sehr froh, dass einige Mitglieder des Pfarreirates direkt an diese Arbeit gehen. Morgen Abend findet ein Treffen statt, auf dem die nächsten Schritte zu einer erneuerten Firmkateches besprochen werden. Ich würde mich freuen, wenn wir dieses Anliegen, unsere jungen Mitchristen in die Welt des heiligen Geistes, in die Welt unseres Glaubens einzuführen, durch unser Gebet und unser Mittun unterstützen würden.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit - ich wünsche Ihnen allen einen entspannten Sonntag!